Organisatorisches

    Infrastruktur, Grillen und Verpflegung

Auf dem Platz steht eine große Feuerstelle zur Verfügung. Wer einen entsprechend großen Grillrost (Schwenkgrill o.ä.) besitzt, bitte mitbringen. Auf jeden Fall sollten die Teilnehmer sich vorher aber auch noch untereinander absprechen, daß in Gruppen möglichst noch weitere Grills sowie Grillkohle mitgebracht werden. Fleisch, Würste, Bier, evtl. auch Wasser/Limonaden usw. sollte sowieso jeder selbst dabei haben. Also genau wie in den Vorjahren auch.

Zwei bis drei Pavillons werden organisiert, wer noch welche besitzt und mitbringen möchte, möge dies bitte ebenfalls gerne tun. Zwei bis drei Bierzeltbänke wird es auch geben. Zudem wird ein mobiles Toilettenhäuschen zur Verfügung gestellt.

    Übernachtung

Das Zelten ist der Natur des Platzes gemäß erlaubt. Natürlich kann man auch unter freiem Himmel oder im Auto übernachten, gerade so, wie man mag.

Wer lieber im Hotel übernachten möchte, schaut sich mal in Rheinbach oder zur Not auch in Meckenheim (Rhld) um. Das Hotel Nord in Rheinbach hat sich bisher gut bewährt, zumal es auch recht einfach zu erreichen ist. Wer weitere Fragen zu Rheinbach und Umgebung hat, kann auch gerne eine Email an treffen@langzeitauto.de schicken.



    AGBs - oder was auch in diesem Jahr selbstverständlich sein sollte.

Die Vermietung des Platzes an uns für das Auditreffen ist keineswegs eine Selbstverständlichkeit, sondern ein wohlwollendes Entgegenkommen der Gemeinde Wormersdorf uns gegenüber. Denn "eigentlich" wird der Platz nur an Ortsvereine vermietet. Mittlerweile sind wir das ja auch.

Man hat sich in den Vorjahren stehts sehr positiv an unsere Treffen erinnert und vergibt den Platz auch in diesem Jahr gerne wieder an uns. Dementsprechend sollten wir uns dort auch in diesem Jahr wieder verhalten, ebenso auch in der Umgebung des Platzes.

Das heißt: auch in diesem Jahr fahren wir wieder keine Beschleunigungsrennen auf Feldwegen, lassen keine Reifen quietschen, lassen nicht unnötig Motoren aufheulen usw. Außerdem nimmt jeder seinen Müll wieder mit und benutzt wenigstens für's große Geschäft das Toilettenhäuschen.
Nach 22 Uhr sind wir zumindest so ruhig, daß man im ca. 400 Meter entfernten Dorf nicht vor lauter Krach senkrecht im Bett sitzt. Der Zeltplatz ist eigentlich weit genug von den Häusern weg, als daß es nun wirklich nicht dauernd "psssst" heißen muß, aber wer seine Stereoanlage oder Auspuff in voller Lautstärke demonstrieren möchte, möge dies bitte woanders tun. Für Performance-Tests der Fahrzeuge steht in unmittelbarer Nähe die A61 zur Verfügung, dort kann jeder im Rahmen der StVO Gas geben, wie er möchte. Aber bitte nicht auf den Wegen um den Platz herum oder im Ort Wormersdorf. Auch in diesem Jahr werden wir nicht die Erdbeeren auf dem Feld gegenüber essen, sie werden diesmal wahrscheinlich sowieso noch nicht reif sein. Falls doch, lassen wir wenigstens ein paar für die Erdbeerpflücker übrig, die einige Wochen später anrücken werden.

Und falls mitten in der Nacht Chaoten mit außergewöhnlich lauten Fahrzeugen auftauchen sollten, werden wir sie nicht zu Stoppelfeldrennen animieren oder uns gar daran beteiligen, sondern mit unseren Mitteln versuchen, sie zur Ruhe und Vernunft zu bringen. Solche Aktionen fallen nämlich im Zweifelsfall auf das Ansehen der Audi-Community zurück, obwohl die eigentlichen Auslöser mit uns gar nichts zu tun haben.

Die Wormersdorfer sind stets erfreut, wenn wir Audifreunde ihren Zeltplatz benutzen, und so sollte und wird das auch in Zukunft bleiben.

Vielen Dank.