Gerhard Leidig

Hallo Freunde des Typ 44,

möchte mich als Anwärter für die Mitgliedschaft des Vereins Freunde des Audi Typ 44 kurz vorstellen:

Bin 59 Jahre alt, wohne in Ludwigshafen und arbeite in einer Chemiefirma mit Schwerpunkt Auto- und Mineralölindustrie.

Mein weißer Audi 100 RT ist Bj. 1990, hat 150 TKm auf der Uhr, steht seit 2000 abgemeldet unterm Carport.

Seit acht Jahren fahre ich verschiedene A6 Diesel, aktuell einen 1.9 TDI Bj. 2004.

Ich plane meinen alten Audi wieder anzumelden und zu fahren, sobald ich in den Ruhestand getreten bin.

Seitdem er abgemeldet ist, musste ich mich auch mit diversen Standschäden auseinandersetzen: Auspuff, Katalysator, komplette Einspritzung, Steuergeräte, Stoßdämpfer, Kühlmittel- u. Bremsschläuche (bis auf zwei, deren Überwurfmuttern partout nicht aufgehen!). Wahrscheinlich muss auch die "Bombe" ausgewechselt werden, denn das Warnlicht geht an, wenn ca. 10mal aufs Bremspedal getreten wird.

Der 100er springt aber gut an, hat einen runden Leerlauf und ist auch sonst in einem guten, rostfreien Zustand (s. Anhang).

Warum will ich in den Club eintreten? Ich lese seit vielen Jahren die Forumsbeiträge und bin vom Fachwissen und der spontanen Hilfsbereitschaft der Teilnehmer beeindruckt. Auch ich kann evtl. Einiges -berufsbedingt- beisteuern.

Hoffe, das Präsidium stimmt für meine endgültige Mitgliedschaft.

Es grüßt

Gerhard