443 957 031A Tachometer

Antworten
Benutzeravatar
Volker Klein
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 21:47
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

443 957 031A Tachometer

Beitrag von Volker Klein » Samstag 27. Dezember 2008, 22:03

Die Tachos sind, glaube ich, ein leidiges Thema beim 44er.Hab die alte, mechanische Version. Entweder hängt die Nadel, die Kilometerzähler gehen nicht oder beides ist gleichzeitig kaputt. Lieferbar bei Audi und Classic ist er nicht mehr, aber vielleicht weiß jemand, ob es noch irgendwo eine Quelle für ein Neuteil gibt.

Viele Grüße
Volker
Zuletzt geändert von Volker Klein am Montag 29. Dezember 2008, 14:24, insgesamt 1-mal geändert.

Florian K.
Beiträge: 63
Registriert: Samstag 26. April 2008, 01:18

Re: 443 957 031A Tachometer

Beitrag von Florian K. » Sonntag 28. Dezember 2008, 18:38

-
Zuletzt geändert von Florian K. am Donnerstag 28. Oktober 2010, 17:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Volker Klein
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 21:47
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Re: 443 957 031A Tachometer

Beitrag von Volker Klein » Montag 29. Dezember 2008, 14:28

Gute Idee, Florian.
Hab nur leider den alten, mechanischen Tacho. Das Nachlöten klappt hier wohl nicht.
Trotzdem Danke und Grüße

Volker

Thomas
Beiträge: 2585
Registriert: Montag 21. April 2008, 11:42
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: 443 957 031A Tachometer

Beitrag von Thomas » Dienstag 30. Dezember 2008, 20:26

Hallo Volker,

für solche Fälle gibt es spezialisierte Betriebe. In der Oldtimer Praxis 3/2008 gab es einen Bericht darüber. Dort wurden auch einige Adressen genannt, der Einfachheit halber hier nur die Internetadressen. Ein Neuteil werden sie Dir wahrscheinlich auch nicht liefern können, aber sehr wahrscheinlich den vorhandenen Tacho fachgerecht instandsetzen:

http://www.wsm.de (das ist der, der sich auch in dem Artikel zu einigen Dingen äußert und erklärt)

weitere Ansprechpartner:
http://www.bbg-automotive.de
http://www.ka-ja-tacho.de
http://www.tacho-fett.de


Viel Erfolg!
Thomas

Benutzeravatar
Volker Klein
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 21:47
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Re: 443 957 031A Tachometer

Beitrag von Volker Klein » Samstag 3. Januar 2009, 01:44

Danke Dir,Thomas.
Ich versuch´es bei den Adressen.
Bei VAG und im Internet hab´ ich schon so ziemlich alles durch und eine echte Pappnase aufgesetzt bekommen...

Viele Grüße
Volker

a.h.
Beiträge: 169
Registriert: Sonntag 12. Juli 2009, 22:54
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: 443 957 031A Tachometer

Beitrag von a.h. » Montag 8. Februar 2010, 20:46

Ich habe hier in Frankfurt einen Freund, der so ziemlich jeden Tacho kennt und reparieren konnte.
Bei hängenden KM-Zählern (VFL) ist es meist nur das Rändelrädchen an der Seite, was durchrutscht. Kann man durch anrauen wieder hinkriegen.
Beim NFL ist das wegen der Elektronik schon schwieriger.
Ich könnte da aber den Kontakt vermitteln.

mail an: ansgarheide@web.de

Benutzeravatar
Volker Klein
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 21:47
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Re: 443 957 031A Tachometer

Beitrag von Volker Klein » Montag 8. Februar 2010, 23:57

Hallo Ansgar,

danke Dir für Deine Antwort,
aber jetzt habe ich den Tacho schon seit fast einem Jahr in Darmstadt reparieren lassen, für viel teures Geld. Es konnte mir keiner helfen.
Ich glaube aber, ich habe da ziemliches Pech gehabt.
Doch danke Dir für Deine Hilfe.

Mfg
Volker

Thomas
Beiträge: 2585
Registriert: Montag 21. April 2008, 11:42
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: 443 957 031A Tachometer

Beitrag von Thomas » Dienstag 9. Februar 2010, 08:28

Hallo Volker,

bei welcher Firma hast Du den Tacho denn reparieren lassen, und was ungefähr hat das gekostet?
Funktioniert er jetzt wieder einwandfrei?

Für eine kurze Info wäre ich Dir sehr dankbar. Defekte an Tachometern werden in den nächsten Jahren sicherlich noch einige auftreten, da wäre es hilfreich, wenn wir rechtzeitig Erfahrungen sammeln können, welche Reparaturmöglichkeiten / Firmen empfehlenswert sind und welche eher nicht.

Danke! :)

Thomas
Ich trag auch munter den Mülleimer runter.

Benutzeravatar
Volker Klein
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 27. Dezember 2008, 21:47
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Re: 443 957 031A Tachometer

Beitrag von Volker Klein » Freitag 2. April 2010, 03:57

Thomas hat geschrieben:Hallo Volker,

bei welcher Firma hast Du den Tacho denn reparieren lassen, und was ungefähr hat das gekostet?
Funktioniert er jetzt wieder einwandfrei?

Für eine kurze Info wäre ich Dir sehr dankbar. Defekte an Tachometern werden in den nächsten Jahren sicherlich noch einige auftreten, da wäre es hilfreich, wenn wir rechtzeitig Erfahrungen sammeln können, welche Reparaturmöglichkeiten / Firmen empfehlenswert sind und welche eher nicht.

Danke! :)

Thomas
Hallo Thomas,
entschuldige, daß ich jetzt erst antworte; ich war im Krankenhaus.

Den Tacho habe ich bei der Firma WSM Tachometerdienst in Darmstadt reparieren lassen.
Man hat dort, wie man mir sagte, eine Achse getauscht und Zahnräder, die durchrutschten, neu und entgegen Audi-Standart dauerhaft fixiert.
Das Ganze hat ca. 3 Std. gedauert und etwas über EUR 230,- gekostet. Fand ich viel Geld.
Eigenartig war, daß ich nicht mit in die Werkstatt durfte, um mir deren Arbeit anzusehen, sondern in einem Vorraum warten mußte. Angeblich, weil schon Leute in die Wartungsgrube gefallen wären :roll:
Der Tacho funktioniert wieder, zittert aber bei 20-40 km/h. Daran wär nichts zu machen, sagte man. wär aber auch nicht schlimm. Ich bin aber zufrieden, daß das Ding wieder geht.
ich kann zwar die Arbeit nicht überprüfen, was dumm ist, aber denke, daß die Firma ihre Sache ordentlich macht.

Viele Grüße

Volker

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 992
Registriert: Montag 21. April 2008, 22:12
Kontaktdaten:

Re: 443 957 031A Tachometer

Beitrag von Petrus » Freitag 2. April 2010, 10:04

Volker Klein hat geschrieben:
Das Ganze hat ca. 3 Std. gedauert und etwas über EUR 230,- gekostet. Fand ich viel Geld.
Eigenartig war, daß ich nicht mit in die Werkstatt durfte, um mir deren Arbeit anzusehen, sondern in einem Vorraum warten mußte. Angeblich, weil schon Leute in die Wartungsgrube gefallen wären :roll:
Der Tacho funktioniert wieder, zittert aber bei 20-40 km/h. Daran wär nichts zu machen, sagte man. wär aber auch nicht schlimm. Ich bin aber zufrieden, daß das Ding wieder geht.
ich kann zwar die Arbeit nicht überprüfen, was dumm ist, aber denke, daß die Firma ihre Sache ordentlich macht.

Viele Grüße

Volker
Hallo Volker,

ich denke mal wenn ich das so lese, dass sie dich ziemlich über den Tisch gezogen haben.

1. Wenn ich über 230,- für ne Tachoreparatur bezahle, dann kann und MUSS ich erwarten, dass das Teil Einwandfrei wieder funktioniert. Ohne zittern bei 20-40 km/h.

2. Wenn die Firma seriös wäre, dann hätte sie gesagt "Entschuldigung, dieser Tacho ist nicht mehr zu reparieren, zumindest nicht mit unseren Mitteln" und hätte dir die teure halbfertige Reparatur erspart.

3. Wenn ich seriös und sauber arbeite , habe ich nichts zu verbergen. Der Reparaturversuch hat wohlmöglich 30 min. gedauert und den Rest der Zeit hat der Monteur wohl Kaffee getrunken und dir wurde dann die lange Reparaturdauer vorgegaukelt.

4. Wenn Firmen keine Ahnung haben oder der Handwerker seinen Pfusch begründen will, dann kommt meistens der Satz "Da wär nichts zu machen. Das muss so." :evil: :evil:

Leider ist das Geld futsch und dein Tacho funktioniert immer noch nicht korrekt.
Vielleicht probierst du es mal bei den Firmen, die Thomas dir genannt hat.

Aber bevor sie ihn reparieren, sollen sie dir sagen wieviel es kosten wird und du erzählst ihnen deine Vorgeschichte zum Tacho.
Gruß, Petrus

Audi 100 Quattro "Sport"
Golf VI TSI "Style"

Antworten