Skip to main content

Verluststellen Motoröl, 'von oben nach unten' und von 'vorne nach hinten'

An diesen Punkten tritt ein sichtbarer Verlust von Motoröl auf, bspw. durch einen verschmierten Motor oder sichtbare Flecken unter dem abgestellten Fahrzeug.

Öleinfülldeckel
Ventildeckeldichtung
Nockenwellensimmerring vorne
Nockenwellensimmerring hinten -> Diesel Einspritzpumpe

Zylinderkopfdichtung

Ölpumpendichtung
Ölpumpenverschraubungen Ölpumpe -> Motorblock
Schraube bzw. Öltemperaturgeber an Ölpumpe

Kurbelwellensimmering vorne
Kurbelwellensimmering hinten ( Verwechslungsgefahr mit Getriebeöl )

Ölpeilstabdichtung
Kurbelgehäuseentlüftung an Motorblock unten

Ölwannendichtung
Zusatzvolumen Ölwanne 20V-Motoren
Ölablaßschraube

Ölfilter
Ölfilterflansch bzw. Ölthermostat

Motorölkühler
Ölleitungen zum / vom Motorölkühler ( e.o.e. -> im guten Hydraulikfachhandel )

Turbolader ( Wellenspiel Lader )
Ölleitungen zum / vom Turbolader

Kurbelgehäuseentlüftung

Weiterhin besteht die Möglichkeit eines Verlustes von Motoröl durch einen höheren Verbrauch als normalerweise im Durchschnitt angegeben oder durch Erfahrung bekannt.
Der Verlust von Öl läßt sich dann bei regelmäßigen Messungen feststellen, es finden sich aber keine sichtbaren Verluststellen am Motor.

Ursachen:
- Ventilschaftdichtungen
- Kolbenringe
- zu hoher Ölfüllstand bei einigen Motoren ( 20V, 2.2er Sauger )

zusätzlich Verlust durch Verbrauch --> Schaftdichtungen / Kolbenringe